parallax background

BR2 Radio Interview

MAN´S WORLD HAMBURG 2019
22. November 2019
 
 

Ein Sternegastronom im Foodtruck


Unter den Foodtrucks auf der Messe sticht der Airstream von Toni Tänzer, ein Anhänger in Form einer silbernen Zigarre, ins Auge. Ein Schild weist auf die Spezialität hin: Poke Bowl. Also los!
 
Toni Tänzer | International Streetfood:

"Als erstes machen wir mal ein bisschen Sushi-Reis in die Schale, in die Bowl eher gesagt, danach kommt ein bisschen Wakame-Algensalat, der eingelegt ist mit Sesam, dann haben wir die frischgeschnittenen Gurkenwürfel, Salatgurkenwürfel, dann haben wir die Mango, dann haben wir die Avocado, Hass-Avocado, weil die schön grün bleibt und sehr lecker ist, den in Würfel geschnittenen Ikaremi-Lachs und den Yellow-Fin-Tuna, den Gelbflossen-Tunfisch. Darauf drapieren wir so ein bisschen Fliegenfischkaviar, der eingelegte Ingwer, ein bisschen Zitronenabrieb für die Frische, ein bisschen Shiso-Kresse und ganz zum Schluss Sojasoße, da in der Sojasoße ist noch eine Geheimzutat, was es halt einzigartig macht. So, fertig ist die Poke-Bowl."
 
Toni Tänzer | International Streetfood:

"Auf diese ursprünglich hawaiianische Spezialität kam Tänzer durch einen Freund. Professionell gekocht hatte er aber schon lange davor. Ich bin gelernter Koch, ich komme aus der Sternegastronomie, habe 15 Jahre Sternegastronomie hinter mir und habe mich 2016 dann dazu entschlossen, mich selbstständig zu machen mit einem Foodtruck oder eher gesagt mit einem Trailer: mein Airstream, mein original amerikanischer Airstream, acht Meter zwanzig Länge, vollgepackt mit hochmodernen Kochgeräten, die man eigentlich heute nur im Restaurant findet, aber ich direkt in den Hänger reingebaut hab, um genau diese Qualität auf die Straße zu bringen, die wir im Restaurant angeboten haben, um auch wieder mehr Leute in die gehobene bzw. Sternegastronomie reinzuführen, weil die Zahlen sind rückläufig und da sehe ich mich an einer Stelle, ich hab den direkten Kontakt zum Kunden und kann ihm ein bisschen auch erklären, um was es sich dreht, warum das Gericht jetzt gerade ein bisschen teurer ist als jetzt ein Pulled-Pork-Burger. Wir verwenden nur erstklassige, qualitativ hochwertige Zutaten wie den Yellofin-Tuna, den Ikaremi-Lachs, das US-Flanksteak, das ist alles langsam wachsendes Fleisch mit intramuskulären Fettstrukturen, nicht schnellwachsendes Fleisch, wo halt die Fettschicht auf dem Fleisch drauf ist, da ist der Preis schon gerechtfertigt."

1 Comment

  1. admin sagt:

    Guter Beitrag! Vor allem der Punkt mit dem Fleisch, seine Frische und vor allem Herkunft…!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.